Hotline - 02841 / 887 83 55

Zur Desktop Version

twitter facebook youtube instagram
Warenkorb

Roller Kupplung


Kupplung

 

Funktion

Die Kupplung überträgt die Drehzahl der Kurbelwelle, also die Leistung des Motors auf das Hinterrad. Automatikroller haben eine sog. Fliehkraftkupplung. Diese Kupplung besteht aus 2 bzw. 3 Kupplungsbelägen, die mit Federn verbunden sind und aus einer Kupplungsglocke, die sich außerhalb der Kupplung selbst befindet. Wenn nun die Motordrehzahl steigt, und die Kupplung sich dreht, dehnen sich die Federn. Bei einer bestimmten Drehzahl berühren dann die Kupplungsbeläge die Glocke und der Roller fährt an. Will man, dass der Roller bei einer höheren Drehzahl anfährt, müssen dementsprechend härtere Federn eingebaut werden, die eine höhere Drehzahl brauchen um auseinander zu gehen. Beim Einsatz von Tuningteilen (z.B. ein Sportauspuff), die die Leistungsdrehzahl anheben, ist es also sinnvoll härtere Kupplungsfedern einzubauen, um den Roller bei der neuen, höheren, Leistungsdrehzahl anfahren zu lassen.

 

Abstimmung & Tuning

Wie oben beschrieben, dienen verschieden harte Kupplungsfedern dem Einstellen der Einkuppeldrehzahl. Benötigt man eine höhere, müssen härtere Federn verbaut werden, um sie runterzusetzen, müssen weichere Federn eingebaut werden.

Darüber hinaus gibt es bei Tuningkupplungen die Möglichkeit, die Federvorspannung einzustellen. Eine größere Federvorspannung erhöht die Einkuppeldrehzahl nochmals, und wenn sie runter gesetzt werden soll, muss die Vorspannung niedriger eingestellt werden. Einige Kupplungen besitzen sog. Kupplungsgewichte. Diese werden hinten eingebaut und sorgen dafür, dass die Kupplung stärker einkuppelt und die Beläge bei getunten Motoren nicht so schnell durchrutschen. Tuningkupplungen gibt es von verschiedenen Herstellern, die besten laut Tests auf MidRace sind die Delta Clutch von Malossi sowie die Torque Control von Stage6.

 

Einbauanleitung

Als ideales Werkzeug zum Öffnen der Kupplung empfehlen wir das Buzzetti Kupplungstool. Wenn man dieses nicht zur Hand hat, wie hier auf den nachfolgenden Fotos, kann man sich mit einem Ölfilterhalter aus dem Auto Werkstattbereich helfen. Das Kupplungstool ist hier erhältlich. Da Kupplungsglocken unterschiedlich groß sind, muss unbedingt der richtige Rollertyp beachtet werden

Hier sieht man die Kupplungsglocke

Hier sieht man, wie die Kupplung mit einem Öl- filterhalter festgehalten wird. Ähnlich geht das mit dem Buzzetti Tool. Das Tool besitzt zwei Pins die genau in zwei Löcher der Kupplungsglocke passen. So kann man die Mitdrehbewegung unterbinden und die Kupplungsglockenschraube öffnen

Hier sieht man die entfernte Kupplungsglocke. Hier ist noch keine Gefahr von gespannten Federn, die Glocke kann einfach abgenommen werden

Jetzt kann man die Kupplungseinheit komplett rausziehen. Steht der Keilriemen unter Spannung, kann man mit den Händen die Wandlerscheiben auseinander drücken, dass der Keilriemen sich entlastet und nach innen wandert. So sollte es kein Problem mehr sein die Einheit rauszuziehen

Nun kommt die Kupplungsmutter dran. Ohne Kupplungstool muss es am besten wie auf dem Bild durchgeführt werden. Wenn man aber das Buzzetti Kupplungstool hat, kann man die Kupplung vorsichtig an den Kupplungsbelägen an einen Schraubstock festklemmen und dann mit dem Kupplungstool die Mutter öffnen/lösen

Nun muss die Kupplung zusammen gehalten werden und die Mutter gelöst. Wichtig ist, dass man sie festhält, da die Gegendruckfeder unter starker Spannung steht! Hier sieht man die geöffnete Kupplungseinheit. Zwischen Wandler und Kupplung befindet sich die Gegendruckfeder Bei einigen Kupplungen muss die Blende abgebaut werden, damit die Federn getauscht werden können Hier sieht man drei Sätze Kupplungsfedern. Bei 3-Backen Kupplungen werden 3 Federn verbaut, bei 2-Backen Kupplungen nur 2 Stück. Hier sieht man die Wandlereinheit im zusammengebauten Zustand... ...und im auseinander gebauten Zustand. Wie überall, sollte eine Schraubensicherung verwendet werden, wenn die Teile wieder zusammengebaut werden, damit sich die Muttern nicht durch Vibrationen lösen können