Hotline - 02841 / 887 83 55

Zur Desktop Version

twitter facebook youtube instagram
Warenkorb

Roller Drosseln


Drosseln

Anleitung zum Entfernen des Distanzrings im Variator. Diese Drossel wird sowohl in Mofarollern, als auch bei 50er Rollern verbaut.

Der Distanzring befindet sich in der Variomatik zwischen dem Variator und dem Lüfterrad unter dem Keilriemen. Um da dran zu kommen, muss man als erstes den Getriebedeckel auf der linken Seite des Rollers öffnen. Man muss darauf achten, den Deckel gleichmäßig abzuziehen, da er sich sonst verkantet und dann schwer zu entfernen ist. Falls nichts geht: Vorsichtig (!) raushebeln. Wenn selbst das nicht klappt, sollte man nochmals überprüfen, ob auch wirklich alle Schrauben entfernt wurden!

Hat man diesen geöffnet, sieht man links, also vorne die Variomatik. Hinter diesem Lüfterrad befindet sich der Distanzring.

Man sollte einen Pressluft-Schlagschrauber für das Öffnen der Varioschraube benutzen. Wenn man solch ein Werkzeug nicht zur Verfügung hat, kann man ein entsprechendes Haltewerkzeug (z.B. von Buzzetti) benutzen um die Variomatik zu blockieren. Sonst würde diese sich mitdrehen. Die Benutzung eines Kolbenstoppers ist nicht empfehlenswert, da man damit sehr leicht den Kolben beschädigen kann.

Hat man die Schraube geöffnet und das Lüfterrad entfernt, sieht man nun den Keilriemen und dahinter den Variator.

Dies ist der Distanzring. Er muss entfernt werden. Aber nur der Ring der sich dort befindet, nicht die Gleitbuchse da drunter. Sonst funktioniert die Variomatik nicht mehr. Falls vor der Gleitbuchse noch eine dünne Unterlegscheibe ist, muss diese unbedingt drin bleiben, da sonst Schäden an der Variomatik und an der Kurbelwelle nicht auszuschließen sind!

Nach der Entfernung wieder den Keilriemen und das Lüfterrad aufsetzen. Falls das nicht gleich mit Leichtigkeit klappt, kann man hinten an der Kupplung die Scheiben leicht auseinander drücken, dass der Keilriemen dort nach innen wandert, was vorne mehr Spiel bringt.

Die Schraube kräftig festziehen und am besten zusätzlich mit Loctite 242 sichern, damit sie sich nicht durch die Vibrationen von allein löst! Doch auch hier ist Vorsicht geboten: Nach fest kommt ab ;-)

++ Entfernung der Variomatikanschlagscheibe (z.B. Peugeot): Diese Scheibe sitzt direkt im Variator. Als erstes muss man den Variator ausbauen. Von diesem schraubt man den Fettspritzschutz ab. Darunter befinden sich zwei Scheiben und die Gewichte. Die Scheibe die direkt an den Gewichten ist, ist die Steigscheibe, sie muss drin bleiben. Die andere ist die Anschlagscheibe, also raus damit! Danach den Variator mit den restlichen Bestandteilen wieder zusammenbauen. Bei einem Peugeot Speedfight 2 AC erreicht man durch diese Maßnahme 10 km/h mehr Endgeschwindigkeit.

 

 

 

++ Entdrosseln der Variomatik bei Honda Motoren:

Bei Honda Motoren ist die Variomatik weder über Distanzring noch über eine Anschlagscheibe gedrosselt. Gedrosselt ist die Steigscheibe selbst, also muss man die durch eine "offene" ersetzen. Das kostet leider Geld, aber arm wird man davon nicht.