Hotline - 02841 / 887 83 55

Zur Desktop Version

twitter facebook youtube instagram
Warenkorb

Roller Remote Control


Technik

 

Man kenn das ja: Irgendwas am Roller eingebaut, funktioniert 1a, doch wohin mit dem Schalter? Ein Schalter sieht meist nicht schön aus und oft darf der Schalter nicht sichtbar sein, ein Problem in fast allen Bereichen der Scooter Zubehörelektrik. Die Lösung: Eine Funkfernbedienung statt einen Schalter einbauen. Der Vorteil: Keine auffälligen Schalter, die die Optik verschlechtern und absolute Coolness auf dem Parkplatz. Die auf www.streetlights.de angebotene Fernbedienung arbeitet mit Funk-Technik (hohe Reichweite!) und ersetzt einen oder mehrere Schalter. Ein super Tool für Leute, die es gerne bequem haben oder für Scoots, wo ein Schalter fehl am Platz ist. Der Einbau ist relativ einfach, da man nur Plus und Minus richtig verbinden muss. Auf dem Bild sieht man die 1-Kanal Fernbedienung. Es können ein oder mehrere Geräte zusammen angeschlossen werden und gleichzeitig ein- und ausgeschaltet werden. Der Einbau (1-Kanal)

++ Das schwarze Kabel auf der separaten Seite ist die Antenne, darf nicht verbunden werden!

++ Das Paar rot/schwarz kommt an die Batterie. Rot an Plus & schwarz an Minus.

++ Das Paar gelb/schwarz kommt an den Verbraucher. Gelb an Plus & schwarz an Minus.

Die 4-Kanal Fernbedienung arbeitet nach dem selben Prinzip wie die 1-Kanal Version. Jedoch hat man hier die besondere Möglichkeit, vier Verbraucher unabhängig voneinander ein- und ausschalten. Ein ideales Tool um mehrere Schalter zu ersetzen und dennoch nur eine Fernbedienung dabei zu haben. Natürlich ist es auch möglich an einen Kanal mehrere Verbraucher anzuschließen, die beim Schalten dieses Kanals dann gleichzeitig an- und ausgehen. Die 4-Kanal Version ist ebenfalls erhältlich bei www.streetlights.de Der Einbau (4-Kanal)

++ Das schwarze Kabel auf der separaten Seite ist die Antenne, darf nicht verbunden werden!

++ Anschließend werden die Verbraucher angeschlossen (gelb ist immer PLUS, schwarz MINUS!)

++ Anschlussplan siehe links